Home

Familie

Beruf

Mein Sportverein

Kohren-Sahlis

Stadtgeschichte

Urlaub

Links

Gästebuch


Ungarn 99


 

 

 

Zwischenstop im Schloßhotel

Unser Schlafzimmer

Die Inneneinrichtung war sehr Rustikal

 

 

 

 

Restaurant Admiralis

Das erste grosse Fressen in Ungarn

Tihany

Im Mittelalter wurde das Urdorf Tihany begründet,
als sich König Andreas I. im Jahre 1055 eine
Familiengrufte und ein Kloster - in dem er
Benetiktiner Mönche ansiedelte - erbauen ließ.

Hiermit begann das Leben der Tihanyer Abtei.
Von dem 13. Jahrhundert war der Konvent der
Abtei befugt, beglaubigte Urkunden auszustellen
(locus authenticus).

Das im 16-17. Jahrhundert, in den türkischen
Kriegen zur Burg umgebaute Kloster wurde
vollkommen vernichtet, aber im 18. Jahrhundert
wurde es im Barockstill wieder aufgebaut.
Seitdem ist die Kirche das Wahrzeichen der
Tihanyer Halbinsel an der östlichen Spitze
über dem Balaton.
Seit einigen Jahren ist wieder der Benediktiner
Orden der Besitzer der Abtei und der Vermalter
des Benediktiner Abteimuseums.

 

 

 

 

Im Kloster

Die Kanzel

  Unsere Lieblingstöpferei auf Tihany

 

 

 

 

Das größte Unwetter seit 50 Jahren am Balaton
entwurzelte Bäume oder brach sie ab wie Streichhölzer

  Auf ging es mit den Zug nach
Badacsony zur Weintour

 

 

 

 

Erst einmal ging es mit den Jeep in die Berge
und das ist auf jeden Fall eine Erlebnisfahrt ...

  ... und dann muß man sich einfach nach unten trinken

 

 

 

 

Budapest - Das Parlament

Das um die Jahrhundertwende errichtete eklektische
Gebäude ist zu einem Wahrzeichen von Budapest und
einem bestimmenden Element des Donaupanoramas geworden.
Die vielen Türmchen und die Steinspitzen gestalten es zu
einem Prachtbau der Stadt. Es ist eines der größten, als
Parlament funktionierende Gebäude der Welt.

Die hochrangigen Gäste können das Haus zwischen Ehrfurcht
gebietenden Löwen betreten und gelangen dann durch ein
prunkvolles Treppenhaus in den Kuppelsaal, den Veranstaltungsort
der elegantesten Staatsempfänge.Von hier gehen zwei symmetrische
Flügel aus, welche das Ober- bzw. Unterhaus beherbergen.
Die Innenräume und Verzierungen des Parlaments sind einen Besuch wert.

  Eine Segeltour war gradis
Die Frauen waren allerdings etwas verkrampft

 

 

 

 

Budapest bei Nacht
mit Kettenbrücke

Wissen Sie, daß die Kettenbrücke das Sinnbild
von Budapest ist? Sie war gebaut vor 150 Jahren
und ist die einzige Brücke, wo keine Straßenbahn
verkehrt? Sie können sogar in einigen Minuten von
Pest nach Buda spazieren und zum Burgviertel kommen,
dessen Szenerie mit dem Donauufer von Pest Teil des
Weltkulturerbes der UNESCO geworden ist.
Die Kettenbrücke ist auch sehr schön angestrahlt
bei Nacht, nicht wahr?

Sonnenuntergang in Zarmadi

 

 

 

 

Zum Abschluß unseres Urlaubes waren wir
nochmal auf der Burg
Sümeg zum Ritteressen